Aktuell

Druckwerkstatt

Weiterbildung 2014 des VSBS-Regionalverbandes RV Aare im Eriz

DO, 27.November 2014, 18.00h bis SA, 29.November, 16.00

Eriz3

Eine weitere Auflage der Eriz-Kurse eröffnet uns neue Möglichkeiten. Wir lernen traditionelle Drucktechniken wie Hoch-, Tief- und Prägedruck kennen und den spielerischen Umgang damit. Im Ausprobieren von unkonventionellen Materialien und Methoden wird so eine grafische Umsetzung eigener Bildinhalte möglich. Die im Kurs gemachten Erfahrungen können mit einfachen Mitteln im eigenen Atelier weiterentwickelt und umgesetzt werden.
Auch das kollegiale und kameradschaftliche Zusammensein wird wie immer nicht zu kurz kommen.

Teilnehmende: VSBS- Mitglieder sowie weitere Berufsleute, ev. mit Auszubildenden

Kursthema: Experimentelle Druckwerkstatt

Kursleiter: Urs Fritz, Stagen, 9300 Wittenbach Tel/Fax 071 298 21 81
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Freischaffende Tätigkeit, Kunst im öffentlichen Raum
Lehrauftrag und Dozent an der Schule für Gestaltung St.Gallen

Ort: Ferienheim Lindeweidli Linden,3619 Eriz (bei Steffisburg), 033 453 14 13

Dauer: DO, 27.November zwischen 17.00 und 18.00
bis SA, 29.November 2014 ca. 16h

Kosten: Kursgeld inkl. Vollpension und 2 Übernachtungen in 4er Zimmer:
VSBS-Mitglieder Fr. 340.- , Nichtmitglieder 400.- ( inkl 80.- Material)

Kursanmeldung unter Weiterbildung/Kurse  oder mit diesem Link   Anmeldung

5. Internationales Marmorsymposium in Laas (Südtirol) 24. Juli – 03. August 2014

Ausschreibung


im Rahmen des Kulturfestes „marmor & marillen"

1. Veranstalter

Marmorplus Genossenschaft Laas, m&m Veranstaltungskomitee, Gemeinde Laas, Lasa Marmo GmbH

2. Teilnehmer

Das Komitee des Bildhauersymposiums wählt aus den Bewerbern bis zu 10 Bildhauer/innen zur Teilnahme aus. Begleitpersonen können auf eigene Kosten mitgenommen werden. Im folgenden Text wird der Terminus Bildhauer verwendet, dieser schließt Bildhauerinnen und Bildhauer ein.
Teilnahmebedingungen:
Die Teilnehmer müssen Bildhauer sein. Der Bildhauer muss imstande sein, Marmor vom Block abzuspalten. Zusätzliches Material ist erlaubt, Kosten gehen zu Lasten des Teilnehmers.



3. Termine Ausschreibung

Freitag, 25.04.2014 Anmeldeschluss

mit Lebenslauf, Porträtfoto, Text, Skizze der geplanten Skulptur, Webseite wenn vorhanden

Donnerstag, 05.06. 2014 Auswahl der Teilnehmer durch ok. des Veranstalters und Teilnahmebestätigung, resp. Absage an Bildhauer Symposium

Donnerstag 24.07.2014 Anreise, Einrichten, Treffpunkt 20.00 Uhr am Laaser Dorfplatz, offizielle Begrüssung und gemeinsames Abendessen

Fr., 25.07.- Sa., 02.08.2014 Fertigung der Skulpturen (täglich von 9 – 18 Uhr), Präsentation der Skulpturen am Sa, 02.08.2014 Sonntag 3. August nach dem Frühstück individuelle Heimreise

4. Skulpturen

Jedem Bildhauer wird ein Marmorblock mit den Maßen 60x60x80 cm zur Verfügung gestellt. Beim Material handelt es sich um Laaser Marmor. Laaser Marmor ist ein sehr harter, widerstandsfähiger und wetterbeständiger Marmor. Laaser Marmor ist frostfest und tausalzbeständig. Sein Calciumcarbonat-Anteil beträgt 96,4 bis 98,6 Prozent. Die Druckfestigkeit am frischen Bruch beträgt etwa 118 MPa.


5. Auswahlkriterien


Die Entwürfe werden nach folgenden Kriterien ausgesucht:

• Idee und Originalität
• Realisierbarkeit (Marmorgerecht)
• Technischer Aufwand

6. Ausrüstung

Es wird eine Stromzufuhr zur Verfügung gestellt: 220 V und Druckluft. Gabelstapler oder ähnliches Fahrzeug sind vorhanden.
Alles übrige Werkzeug muss vom Bildhauer mitgebracht werden.

7. Leistungen des Veranstalters

• Übernachtung / Vollpension (bei Campingunterbringung Essensgutscheine)
• Rahmenprogramm ( Besichtigung des Marmorbruchs, Besichtigung Seilbahn und Marmorwerk)
• Gemeinsamer (offener) Grillabend mit Musik am „Laaser Santl"
• Marmorblock
• Preisgeld von 5.000 €

8. Bildhauerarbeiten


Die Skulpturen verbleiben für 5 Jahre in Laas und werden an verschiedenen Plätzen im Freien ausgestellt (im Dorf und am Skulpturenweg). Der Veranstalter bestimmt den Standort.
Im Falle eines Verkaufs, kann die Skulptur jederzeit abgeholt werden. In diesem Fall gehen 30% des Verkaufspreises an den Veranstalter. Ist die Skulptur nach 5 Jahren nicht verkauft, kann sie kostenlos abgeholt werden.
Der Veranstalter stellt für den Ankauf von bis zu 2 Skulpturen, die im Rahmen des Marmorsymposiums entstanden sind 5.000 € zur Verfügung. (Die Auswahl der Arbeiten wird vom Veranstaltungskomitee des Marmorsymposiums vorgenommen).

9. Bewerbung

Die Bewerbungen (inklusive Lebenslauf, Porträtfoto, Skizze, Fotos von repräsentativen, gegenwärtigen Kunstobjekten)
sind in elektronischer Form bis 25.04.2014 einzureichen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen

Marmorplus Genossenschaft Laas
Vinschgaustraße 52 I – 39023 Laas
Tel. 0039 347 4095404 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.marmorplus.it
Komitee Marmorsymposium Laas
Thomas Tappeiner (Projektleitung)
Elmar Schwienbacher (Finanzen)
Arnold Mario Dall'O, Künstler (künstlerische Beratung)
Dietmar Spechtenhauser (Vorsitzender Veranstaltungskomitee „marmor&marillen")
Thomas Mayr, Steinmetzbetrieb Mayr Josef & Co KG (künstlerische und technische
Beratung)
Georg Lechner, Geschäftsführer „Lasa Marmo GmbH" (Logistik)
Susanne Saewert (Sekretariat)

Verarbeitende Firmen des Steins:
Lasa Marmo GmbH (http://www.lasamarmo.it/) Josef Mayr & Co. KG (http://www.mayr-josef.com/)
links
www.laas.info

www.schlanders-laas.it

 

 

 

 

Ausstellung Kleinskulpturen mit Wettbewerb

Poschiavo Ausstellung Galleria Pgi

Wir möchten im Sommer an der Sommerversammlung eine Kleinskulpturenausstellung in Poschiavo realisieren. Dazu braucht es auch deine Teilnahme.

Wir können ca. 30 Werke ausstellen und diese werden von einer Jury der Galleria Pgi in Poschiavo ausgesucht. Auch du hast die Möglichkeit mit 1-3 Werken
an dieser Ausstellung teilzunehmen. Dafür musst du bis zum 20. April die Angaben zu deinen Skulpturen elektronisch mit an die Geschäftsstelle des VSBS senden.
 
Wir freuen uns auf eine interessante Ausstellung der VSBS-Mitglieder!
 
Ernesto Ghenzi, Präsident VSBS + Arianna Nussio, Galleria Pgi, Poschiavo
 
 
 
 
0011
0010
0013
0012
0014
0016
0018
 

Prix Jumelles

 
     

Die Fondation Jumelles fördert gesamtschweizerisch das zeitgenössische Schaffen und gestalten mit traditionellen Handwerkstechniken und klassischen Werkstoffen.

2014 findet die Ausstellung und Verleihung des fünften Prix Jumelles im Freilichtmuseum Ballenberg statt.

Es werden zwei mit je CHF 10'000.00 dotierte Auszeichnungen vergeben.

Für das Werk – „L'intelligence de la main"
Für die Vermittlung – „Le transfert du savoir-faire".

Gesucht und ausgezeichnet werden zum einen Handwerker und Gestalterinnen, welche in ihrer Arbeit traditionelle Materialien exzellent und intelligent verarbeiten und zum anderen Handwerkerinnen und Gestalter, die sich in der Vermittlung und Weitergabe ihres Könnens besonders profiliert haben.

Eingabe des Dossiers 31. Mai 2014, Ausschreibungsunterlagen unter www.ballenbergkurse.ch

 

 

 

Europäisches Stein Festival Freiburg 2014

 

Liebe Kollegin, lieber Kollege,


zum Europäischen Stein-Festival 2014 vom 23. – 25. Mai möchte ich Sie/Dich persönlich herzlich einladen.

Viel Stein, Wein und heiße Rhythmen erwarten die Besucher Ende Mai in Freiburg. Der Startschuss zum internationalen Workshop fällt am
23. Mai 2014 um 19 Uhr im Eschholz-Park! Über 150 Steinmetze und Bildhauer aus ganz Europa werden an diesem Wochenende ihr Können unter Beweis stellen und die Meißel klingen lassen. Nach seiner erfolgreichen Europatournee in, Ungarn, Frankreich Österreich, Norwegen und England kehrt das Stein-Festival bereits zum 6. Mal nach Freiburg zurück. Das Thema des diesjährigen Workshops: „Die Flora und Fauna des Schwarzwaldes" Dazu gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Spaß- und Spielaktionen für Groß und Klein mit Kinderbetreuung, einen Präsentationsstand des Werkzeugherstellers König und vieles mehr sowie kulinarische Köstlichkeiten der Region, begleitet von viel Musik. Höhepunkt ist am Sonntag Nachmittag (25. Mai) die Versteigerung der Werkstücke.

Teilnehmen können Lehrlinge, Gesellen und Meister des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks.

Anmeldeschluss für Teilnehmer: 21. März 2014 Informationen unter:

Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule
Tel: 0761/201 7387
Fax: 0761/201 7498
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.stein-festival.de

In der Hoffnung, Sie/Dich auf dem Festival begrüßen zu dürfen verbleibe ich mit den besten Grüßen aus Freiburg

Bernward Fiedler
Leiter Meisterschule 

 

 

 

verschreibungspflichtigen Ohrentropfen für Ohr-Infektionen http://vsbs.ch/cialis-kaufen.html Ärzte in Abilene texas http://vsbs.ch/viagra-schweiz.html nächstgelegenen Brunnen Fargo atm