Aktuell

STEIN&STAHL

 

 

Ausstellung Tafers

Arte Laguna

 

Anmeldung eröffnet für den 9. Arte Laguna Preis


Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Videokunst und Performance, Virtuelle und Digitale Kunst

Die Anmeldung zur neuen Ausgabe des Arte Laguna Preises ist ab sofort für das Jahr 2014 eröffnet. Der internationale Wettbewerb stellt die Arbeiten der Finalisten in dem prestigeträchtigen Arsenal Venedigs aus.
Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Videokunst und Performance, Virtuelle und Digitale Kunst sind die fünf Kategorien in die sich die Künstler einschreiben können, entweder online oder per Post.
Erster Einsendeschluss ist der 15. Oktober
Wie kann man sich für den Wettbewerb anmelden >>> http://www.artelagunaprize.com/index.php/languages/anmeldung-deutsche.html

Die internationale Jury, unter dem Vorsitz von Igor Zanti, besteht aus:

Simone Frangi
Italien/Frankreich, Art-Direktor von Viafarini DOCVA und Professor für Theorie der zeitgenössischen Kunst an der Ecole Supérieure d'Art et de Design de Grenoble-Valence
Franck Gautherot
Frankreich, Kodirektor Le Consortium, Zentrum für Zeitgenössische Kunst in Dijon
Chus Martinez
Spanien, Direktorin Kunst-Fachhochschule FHNW Akademie für Gestaltung und Kunst in Basel, Schweiz
Bartolomeo Pietromarchi
Italien, Direktor Stiftung Antonio Ratti in Como
Domenico Quaranta
Italien, Kritiker und Kurator
Veeranganakumari Solanki
Indien, unabhängiger Kurator und Art Writer
Philippe van Cauteren
Belgien, Art-Direktor S.M.A.K, Museum für Zeitgenössische Kunst in Gent
Jonathan Watkins
England, Direktor Ikon Gallery

DIE PREISE

5 GELDPREISE in Höhe von 7,000 Euro für die Gewinner jeder einzelnen Kategorie

BUSINESS FOR ART (*um an dieser Kategorie teil zu nehmen müssen mindestens zwei Werke bis spätestens 15. Oktober eingesendet werden)

Neue Firmenkooperationen: 3 Künstler werden ausgewählt um mit 3 führenden Firmen der Marke „Made in Italy" im Bereich Design, Fashion und Wein zusammen zu arbeiten:


- Pas de Rouge, 10,000 Euro, Projekt in der Welt der Schuhmode;
- La Tordera, 5,000 Euro, Erstellung eines künstlerischen Weinetiketts;
- Riva1920, Kreation eines Designobjekts aus Holz.

ARTIST IN RESIDENCE: Kunstsiebdruck Fallani – Venedig, Kunstgießerei Battaglia - Mailand, Glasschule Abate Zanetti - Venedig, Art Stays - Slowenien

ARTIST IN GALLERY

Jede Galerie wird einem Künstler die Möglichkeit geben eine persönliche Ausstellung, inklusive Aufbau, Eröffnung, Transportkosten und eigenem Katalog, herausgegeben von ODE, zu organisieren: Charlot Galerie, Frankreich; Fernando Santos Galerie, Portugal; Isabelle Lesmeister Galerie, Deutschland.

SONDERPREIS OPEN

Auswahl eines Werks aus der Kategorie Bildhauerei und Installation für die internationale open-air Ausstellung in Venedig

Hier klicken um mehr über den Wettbewerb zu erfahren >>> http://www.artelagunaprize.com/index.php/languages/landing-deutsch.html
Anmeldung >>> http://www.artelagunaprize.com/index.php/languages/anmeldung-deutsche.html

Folge uns in den sozialen Netzwerken mit #premioartelaguna #artelagunaprize
________________________________

Internationaler Arte Laguna Preis
tel. +39 041 5937242
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.artelagunaprize.com

 

 

Druckwerkstatt

Weiterbildung 2014 des VSBS-Regionalverbandes RV Aare im Eriz

DO, 27.November 2014, 18.00h bis SA, 29.November, 16.00

Eriz3

Eine weitere Auflage der Eriz-Kurse eröffnet uns neue Möglichkeiten. Wir lernen traditionelle Drucktechniken wie Hoch-, Tief- und Prägedruck kennen und den spielerischen Umgang damit. Im Ausprobieren von unkonventionellen Materialien und Methoden wird so eine grafische Umsetzung eigener Bildinhalte möglich. Die im Kurs gemachten Erfahrungen können mit einfachen Mitteln im eigenen Atelier weiterentwickelt und umgesetzt werden.
Auch das kollegiale und kameradschaftliche Zusammensein wird wie immer nicht zu kurz kommen.

Teilnehmende: VSBS- Mitglieder sowie weitere Berufsleute, ev. mit Auszubildenden

Kursthema: Experimentelle Druckwerkstatt

Kursleiter: Urs Fritz, Stagen, 9300 Wittenbach Tel/Fax 071 298 21 81
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Freischaffende Tätigkeit, Kunst im öffentlichen Raum
Lehrauftrag und Dozent an der Schule für Gestaltung St.Gallen

Ort: Ferienheim Lindeweidli Linden,3619 Eriz (bei Steffisburg), 033 453 14 13

Dauer: DO, 27.November zwischen 17.00 und 18.00
bis SA, 29.November 2014 ca. 16h

Kosten: Kursgeld inkl. Vollpension und 2 Übernachtungen in 4er Zimmer:
VSBS-Mitglieder Fr. 340.- , Nichtmitglieder 400.- ( inkl 80.- Material)

Kursanmeldung unter Weiterbildung/Kurse  oder mit diesem Link   Anmeldung

5. Internationales Marmorsymposium in Laas (Südtirol) 24. Juli – 03. August 2014

Ausschreibung


im Rahmen des Kulturfestes „marmor & marillen"

1. Veranstalter

Marmorplus Genossenschaft Laas, m&m Veranstaltungskomitee, Gemeinde Laas, Lasa Marmo GmbH

2. Teilnehmer

Das Komitee des Bildhauersymposiums wählt aus den Bewerbern bis zu 10 Bildhauer/innen zur Teilnahme aus. Begleitpersonen können auf eigene Kosten mitgenommen werden. Im folgenden Text wird der Terminus Bildhauer verwendet, dieser schließt Bildhauerinnen und Bildhauer ein.
Teilnahmebedingungen:
Die Teilnehmer müssen Bildhauer sein. Der Bildhauer muss imstande sein, Marmor vom Block abzuspalten. Zusätzliches Material ist erlaubt, Kosten gehen zu Lasten des Teilnehmers.



3. Termine Ausschreibung

Freitag, 25.04.2014 Anmeldeschluss

mit Lebenslauf, Porträtfoto, Text, Skizze der geplanten Skulptur, Webseite wenn vorhanden

Donnerstag, 05.06. 2014 Auswahl der Teilnehmer durch ok. des Veranstalters und Teilnahmebestätigung, resp. Absage an Bildhauer Symposium

Donnerstag 24.07.2014 Anreise, Einrichten, Treffpunkt 20.00 Uhr am Laaser Dorfplatz, offizielle Begrüssung und gemeinsames Abendessen

Fr., 25.07.- Sa., 02.08.2014 Fertigung der Skulpturen (täglich von 9 – 18 Uhr), Präsentation der Skulpturen am Sa, 02.08.2014 Sonntag 3. August nach dem Frühstück individuelle Heimreise

4. Skulpturen

Jedem Bildhauer wird ein Marmorblock mit den Maßen 60x60x80 cm zur Verfügung gestellt. Beim Material handelt es sich um Laaser Marmor. Laaser Marmor ist ein sehr harter, widerstandsfähiger und wetterbeständiger Marmor. Laaser Marmor ist frostfest und tausalzbeständig. Sein Calciumcarbonat-Anteil beträgt 96,4 bis 98,6 Prozent. Die Druckfestigkeit am frischen Bruch beträgt etwa 118 MPa.


5. Auswahlkriterien


Die Entwürfe werden nach folgenden Kriterien ausgesucht:

• Idee und Originalität
• Realisierbarkeit (Marmorgerecht)
• Technischer Aufwand

6. Ausrüstung

Es wird eine Stromzufuhr zur Verfügung gestellt: 220 V und Druckluft. Gabelstapler oder ähnliches Fahrzeug sind vorhanden.
Alles übrige Werkzeug muss vom Bildhauer mitgebracht werden.

7. Leistungen des Veranstalters

• Übernachtung / Vollpension (bei Campingunterbringung Essensgutscheine)
• Rahmenprogramm ( Besichtigung des Marmorbruchs, Besichtigung Seilbahn und Marmorwerk)
• Gemeinsamer (offener) Grillabend mit Musik am „Laaser Santl"
• Marmorblock
• Preisgeld von 5.000 €

8. Bildhauerarbeiten


Die Skulpturen verbleiben für 5 Jahre in Laas und werden an verschiedenen Plätzen im Freien ausgestellt (im Dorf und am Skulpturenweg). Der Veranstalter bestimmt den Standort.
Im Falle eines Verkaufs, kann die Skulptur jederzeit abgeholt werden. In diesem Fall gehen 30% des Verkaufspreises an den Veranstalter. Ist die Skulptur nach 5 Jahren nicht verkauft, kann sie kostenlos abgeholt werden.
Der Veranstalter stellt für den Ankauf von bis zu 2 Skulpturen, die im Rahmen des Marmorsymposiums entstanden sind 5.000 € zur Verfügung. (Die Auswahl der Arbeiten wird vom Veranstaltungskomitee des Marmorsymposiums vorgenommen).

9. Bewerbung

Die Bewerbungen (inklusive Lebenslauf, Porträtfoto, Skizze, Fotos von repräsentativen, gegenwärtigen Kunstobjekten)
sind in elektronischer Form bis 25.04.2014 einzureichen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen

Marmorplus Genossenschaft Laas
Vinschgaustraße 52 I – 39023 Laas
Tel. 0039 347 4095404 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.marmorplus.it
Komitee Marmorsymposium Laas
Thomas Tappeiner (Projektleitung)
Elmar Schwienbacher (Finanzen)
Arnold Mario Dall'O, Künstler (künstlerische Beratung)
Dietmar Spechtenhauser (Vorsitzender Veranstaltungskomitee „marmor&marillen")
Thomas Mayr, Steinmetzbetrieb Mayr Josef & Co KG (künstlerische und technische
Beratung)
Georg Lechner, Geschäftsführer „Lasa Marmo GmbH" (Logistik)
Susanne Saewert (Sekretariat)

Verarbeitende Firmen des Steins:
Lasa Marmo GmbH (http://www.lasamarmo.it/) Josef Mayr & Co. KG (http://www.mayr-josef.com/)
links
www.laas.info

www.schlanders-laas.it

 

 

 

 

verschreibungspflichtigen Ohrentropfen für Ohr-Infektionen http://vsbs.ch/cialis-kaufen.html Ärzte in Abilene texas http://vsbs.ch/viagra-schweiz.html nächstgelegenen Brunnen Fargo atm