Budapest 2015

Heini Schorno zeigt uns sein Budapest.


Geboren am 7. Juni 1960, aufgewachsen in Winterthur Wülflingen.

1978–82 Bildhauerlehre in Frauenfeld bei Ueli Hinnen
1982–84 Hochschule für bildende Kunst, Budapest
1985–92 selbständiger Bildhauer in der Schweiz
1992 Umzug nach Ungarn, Rápolt

1.11.1998 Geburt von Tochter Rebeka

Ausstellungen

seit 1984 zahlreiche Ausstellungen in Ungarn, Schweiz, Rumänien, Polen,
Slowakei, Tschechien

Symposien


1985 Tokaj, Ungarn
1986 Mátészalka, Ungarn
1986 Sant'Ambrogio, Italien
1989 Csongrád, Ungarn
1995 Széhelyudrarhely, Rümanien

Öffentliche Arbeiten

1986 Altersheim Rikon
1996 Kristus, katholische Kirche Mátészalka
1997 Heiliger Maximilian Kolbe, katholische Kirche Mátészalka
1998 Heilige Elisabeth von Thüringen, katholische Kirche Mátészalka
2009 Fürst Arpad Fehérgyarmat

Ich arbeite zur Zeit zur Hälfte in Ungarn und zur anderen Hälfte in der Schweiz.
Bevorzugte Materialien sind Holz, Stein und Bronze.

 

 Anmeldung Reise Budapest